"MuSe" science museum

SCHEMI-BIPV-2 trasp

Das von Renzo Piano geschaffene MUSE (Museum für Wissenschaft) entstand im Zuge der Sanierung und städtebaulichen Umwandlung des ehemaligen Areals des Unternehmens Michelin in Trient. Die äussere Form des Gebäudes zeichnet die umgebende Berglandschaft ab und ist durch eine auf einem Wasserspiegel ruhende Abfolge von Volumina und Leerräumen gekennzeichnet. In die spezielle Gebäudehülle mit 60°-Neigung sind besondere, massgefertigte PV-Paneele integriert, die auf einem Aluminiumrahmen installiert sind. Alle Paneele können für eine bessere Ausrichtung einzeln um 15° geneigt werden und verwenden silberfarbene, polykristalline Siliziumzellen.

2 Muse 3 Muse  Quelle: ©RPBW; Thesan-Savio group

Projekt "MuSe" Science Museum 4 Muse 4 Muse
Standort Trento (I)
Breite 46° 04'
Jahr der Erstellung
2013
Architekt Renzo Piano Building Workshop
Typ Museum
Kategorie Neu
Umgebung Städtisch
Technologie Multikristalline
Installierte Leistung
312 kWp (MuSe+Le Albere) 
Ausrichtung -
PV-Modul
Tedlar glaspaneel hohe effizienz
Abmessungen 5000 m2 (MuSe+Le Albere)
Transparenz
Opak