Paul Horn Arena

SCHEMI-BIPV-3 trasp

Die Multifunktionssporthalle ist durch 4 verschiedene Fassaden, die Bestandteil des Projekts sind, charakterisiert. Die Süd-West-Fassade ist mit Photovoltaikelementen verkleidet. Die Photovoltaikmauer besteht aus Spezialmodulen, aus glasklaren, smaragdgrünen Zellen auf weissem Hintergrund. Diese sind durch punktgehaltene Fixierungen angebracht und sind gut in die Umgebung integriert. Die Paul Horn-Arena wurde 2009 mit dem Hugo-Häring-Preis ausgezeichnet.

   paulhorn 1      paulhorn 3 Quelle: SunTechnics Solartechnik, Daisuke Komuro, Allman & Sattler &Wappner Architekten

Projekt Paul Horn Arena paulhorn 2
Standort Tübingen (D)
Breite 48° 31'
Jahr der Erstellung
2004
Architekt Allman & Sattler&Wappner Architekten
Typ Sportanlage
Kategorie Neu
Umgebung Landschaft
Technologie Multikristalline
Installierte Leistung
43.7 kWp 
Ausrichtung Süd-West
PV-Modul
Sunways solar cells
Abmessungen 530 m2 
Transparenz
Opak (smaragdfarbenen)